Am 40-jährigen Jubiläum des Musikvereins Gutenberg 2003 waren es vor allem steuerliche Beweggründe, die den Vereinsausschuss dazu bewogen einen Förderverein zu gründen. Neben dem Ziel, den Musikverein langfristig finanziell abzusichern, wollte man auch mit neuen Ideen und Vorhaben das Vereinsleben in Gutenberg im Interesse des Musikvereins bereichern.

Heute zählt der Förderverein rund 60 Mitglieder in seinen Reihen.

Aktionen des Fördervereins

Bekannt ist der Förderverein vor allem durch das Funkenfeuer im Tiefental, das jedes Jahr im Januar mit den alten Christbäumen entzündet wird. Bei oft winterlichen Temperaturen können die ersten Roten Würste, zusammen mit heißem Glühwein, Feuerzangenbowle oder Kinderpunsch an der selbstgebauten Schneebar genossen werden. Nebenan knistert das Funkenfeuer mit den eingesammelten Weihnachtsbäumen der Jugendkapelle.

An der Lauterhocketse unterstützt der Förderverein den Musikverein mit der Brotbackaktion. 680 gelungene Holzofenbrote backen wir an dem Wochenende dank zahlreicher Helfer des Musik und Fördervereins Gutenberg.

 

Funkenfeuer
Brotbackaktion1
Brotbackaktion2
Brotbackaktion3
Brotbackaktion4

 

Ausschuss des Fördervereins

In seinen 10 Jahren Bestehen hat sich der Förderverein erfolgreich etabliert.

Auch der Ausschuss des Fördervereins hat sich weiterentwickelt und setzt sich mittlerweile wie folgt zusammen:

  • 1. Vorsitzende: Sandra Ehni
  • 2. Vorsitzender: Patrick Diez
  • Kassiererin: Annika Diez
  • Kassenprüfer: Frank Dreher und Harald Röhner
  • Beisitzer: Thomas Hausmann, Christoph Hink und Michaela Jauss

 

Logo untenMusikverein Gutenberg 1963 e.V.

Schmaltalgasse 18 | 73252 Lenningen       Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!